Serom

 

Def.: Hohlräume im Wundbereich mit Lymphe und Wundsekret ausgefüllt

 

Ursache: offene Lymphbahnen oder angeschnittene LK, Taschenbildung, unterminierte Wundränder

- beschreibt den abakteriellen Verhalt von Blut und Lymphe (= „Wundwasser“) in einem primär sterilen Hohlraum mit der Gefahr einer sekundären Infektion

 

Klinik: Schwellung, die nicht druckdolent oder verfärbt ist (DD: Entzündung, Hämatom)

à Sonografie

 

Therapie: steriles Abpunktieren (Entlastung), Kompression, Anlage eines Druckverbandes

Bei Rezidiv und zur Prophylaxe bei allen großen Wundhöhlen à Einlegen einer Redon - Drainage

 

zurück